Schleudern von Jaegoor

Jaegoors "Honda Popular", eine anspruchsvolle Schleuder aus Seiden- und Leinengarn (Läufe) und Leder (Brief). Eine Anleitung zum Bauen findet sich hier

Aufwendig gearbeitete Schleuder im traditionellen Stil des japanischen Kumihimo

Die Schleuder ist aus Seide gefertigt. Die beiden Entlastungs und Schmuckperlen

sowie das  RetentionToggle (Griff oder auch Knebel) sind aus Horn mit Einlegearbeiten aus gehärteten Leder.

 

Schleuder gearbeitet aus Leinen und Wolle in einer doppelten Kumihimo Fischgrad Bindung. Der Schleuderbrief ist aus Leder gearbeitet und wird von denn Läufen her eingeflochten. Entlastungs und Schmuckperlen sind aus dem Geweih eines Rothirsches gearbeitet.

Auch diese Schleuder ist wie die vorherige aus Wolle und Leinen gearbeitet.

Der doppelte Fischgrad wurde mit achtzehn Enden geflochten. Durch das Verwenden unterschiedlicher Fadenstärken beim Flechten bekommt das Fischgradmuster einen 3D Effekt.

Und noch eine Schleuder im selben Stil zu denn beiden vorherigen.

Jedoch wurde sie aus Handversponnener Wolle gefertigt.

Dadurch wird das Geflecht recht elastisch, was beim schießen als sehr angenehm empfunden wird.

Honda Popular (Volksschleuder)

 

Diese Schleuder weißt im "Haltelauf" ein zusätzliches "Auge" auf.

Man kann sie daher wie eine Cestrosphendon benutzen und auch Pfeile verschießen.

Schleuder im spanischen Stil gearbeitet. Sie ist aus Leinen geflochten.

Riemen Schleuder aus Leinen geflochten. Die Entlastungs und Schmuckperlen sind aus Horn gearbeitet.

Die Schleuder wird mit "Auge" geschossen.

Jagtschleuder mit zwei Gelenken.

 

Diese Schleuder ist für relativ kurze Entfernungen gedacht.

Durch die beiden Gelenke löst der Schuß sehr schnell aus.

Sie ist daher nicht sehr leicht zu schießen.

Einfache Schleuder mit aus Leinen geflochtenen Läufen.

Eine noch nicht fertige Schleuder aus Hanf.

Die selbe Schleuder nur im fertigen Zustand.

Sie ist im balearischen Stil gearbeitet.

Diese Schleudern werden heute noch bei Wettkämpfen der

balearischen Schleuderer verwendet.

Noch eine balearische Wettkampf Schleuder.

Sie wurde aus Agave (Sisal), dem traditionellen balearischen Material

für Schleudern geflochten

Einfache Riemen Schleuder aus Hanf.

Die "Läufe" wurden in der Hand verzwirnt.

Die Riemen des "Briefes" sind in einer Webtechnik gearbeitet.

Eine Honda Popular aus Leinen und Leder. Der Lederbrief ist vierfach eingeflochten.

Noch eine aufwendig geflochtene Schleuder  im Stil des japanischen Kumihimo. Sie wurde aus Wolle gefertigt. Da diese Schleuder für ein 11jähriges Mädchen bestimmt war, wurden die Läufe künstlich mit Knoten verkürzt.

Es ist möglich die Schleuder zu verlängern indem man die Knoten einfach löst.

 

Noch eine balearische Schleuder.

Allerdings mit kleinen Veränderungen.

Sie ist nicht aus Fasern geflochten, sondern aus gezwirnten Leinen.

Daher dürfte sie um einiges halbarer sei.

Die Schallzunge ist auswechselbar.